24354 Kosel, den 01.09.2015

Historische Radwanderung durch Bohnert

Man schaut auf ein abgeerntetes Feld und sieht nur Stoppeln. Dass hier aber schon vor 5-tausend Jahren Menschen gelebt und ihre Spuren hinterlassen haben, das macht das Dorf Bohnert in der Gemeinde Kosel und Umgebung für Geschichtsinteressierte attraktiv. Mit diesen Worten erläutert der ehemalige Koseler Bürgermeister Heinz Zimmermann-Stock der Presse sein wiederholtes Vorhaben, eine Radtour durch Bohnerts geschichtsträchtige Flecken durchzuführen. Mit im Team sind wieder Edith Grünauer (Finsterstern, Buburg, Leibeigenschaft), Heinz Bannick (Königsburg) und Bernd Jacobsen (Bohnert, Kaiserbesuch, Schulwesen).

Die Radtour beginnt in Lundshof an der Weggabelung am Sonnabend, 26. September, um 10 Uhr (Ende ca. 14:00 Uhr).

Sie führt durch Eschelsmark, Bohnert, Buburg, Königsburg, wo die Eigentümerin Karin Lembke die Gruppe empfängt. Nach einer Mittagspause mit Imbiss, der von Hannelore Jacobsen und Christiane Zimmermann-Stock zusammengestellt wird, radelt man nach Hülsen, wo Christoph Heinrichs uns seine Ferienhausanlage Marina Hülsen vorstellt. Abschließend geht es nach Bohnertfeld. Hier wird Christian Mau Geschichten seines gleichnamigen Vorfahren zum Besten geben, der standhaft die schleswig-holsteinische Fahne in der dänischen Zeit vor 1864 hochhielt. Es wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Veranstalter ist die CDU-Kosel. Anmeldung unter 04354 535 oder heinz@zimmermann-stock.de

 

1049 | 494 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 06.09.2015

Quellenangabe und Copyright:
| Heinz Zimmermann-Stock