„Ich liebe den Dorfladen, hier wird man persönlich begrüßt, und es gibt alles“, erzählt Susanna Klaus aus Kosel. Vor allem jetzt in der Corona-Zeit, da ist sie heilfroh, dass sie eben nicht zu großen Geschäften f ...
... erti;e kMarilen ler;dwunum& in acnh sAgtn ieZt das nosodckLw ni so r;ioe,h&uldq ;rlvemrktuas&t rE m&lfuur; nneuKd hrof dfuar ebnne elendeeslhtAin u;mshelcsseu&lB nnket dme chsi bis elhcShrtac etzJt ndjeenma eeshBicnhnan Kneudn ide cih und dUn vor dgme.nGvrneerueeitt tsfa rkwacnaeB baer wei den hnitc tnekn veinle unen Vro gtu um t.zaMtraoSplk etmni oessnBerd udn suhtce,b hsaWl&ecu;m ebi und rdnDefoal ,fhfot in eiaton-CroZ ulr&;lemeta entotkKa rentse honc dsas ennD echrhnsitiso egern in nchit le

Premium Content - Weitere Informationen beim Anbieter.
231 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 01.02.2021

Quellenangabe und Copyright:
02.02.2021 | Dirk Steinmetz | Eckernförder Zeitung, shz.de
https://zeitung.shz.de/eckernforderzeitung/2609/?gatoken=dXNlcl9pZD0wMzQ3YzcxNTFhZDI4Y2FjNDM4ZTYxZTY2MTQ2MWNiZiZ1c2VyX2lkX3R5cGU9Y3VzdG9t
Premium Content - Weitere Informationen beim Anbieter.