„Wer kann Englisch? Ok, ich sprechen nämlich nicht so viel Deutsch.“ Ein sympathischer Tim Lothar aus Dänemark klärt mit charmantem Akzent, ob ihn die Gäste im Koseler Gasthof verstehen oder ob sein Duopartner Holger „HoBo“ Daub übersetzen muss. Zum dritten Mal tritt der bluesbasierte Gitarrist und Singer/Songwriter in Kosel auf, zum ersten Mal ist er mit dem Hamburger Harp-Spieler HoBo hier, aber wie bei den letzten Konzerten werden Fangemeinde und neu Hergelockte auch an diesem Freitag gleich nach den ersten Takten bezirzt.

Das muss die spontane Reaktion des Publikums nach den ersten Soli bedeuten: Honoriert wird der temperamentvolle Einstieg mit Szenenapplaus und „Yeah!“ aus vielen Kehlen. Tim Lothar, der sein Gitarrenspiel immer auch perkussiv unterstützt, schickt mit „Papa told me“, „King’s Harbor“, „25 Places“ oder „Benjamin“ ganz persönliche Stücke hinterher, die immer eine Geschichte erzählen. Diese Geschichten sind das I-Tüpfelchen, sie machen neugierig, bringen Melodie und Texte zusammen. „HoBo“ Daub und seine Harp reißen aus und kriegen sich wieder ein, zirpen und ziselieren, umrahmen und unterstreichen die hochkarätigen, packenden Stücke. Daub, der wie Lothar ganz Europa bespielt und 2006 in den USA das Deutsche Harmonikamuseum repräsentierte, hat wie der Gitarrist einen Heidenspaß.

Und das steckt an. „Die sind einfach spitze! Toll ist das. Auch die Geschichten, die er erzählt.“ Christa und Lothar Noa und Karin Andersen sind begeistert. Ebenso Christiane Dallmann: „Was für ein wunderschöner, authentischer Abend, die sollen mal nach der Pause genau so weitermachen.“ Bernd Lüdke findet ähnliche Worte: „Das ist so super. Ich hab Tim Lothar schon einmal solo gehört, und das war schon perfekt. Total echt, total ehrlich.“ Und er fügt an: „Dass man in einem Dorfkrug so tolle Musik für so gutes Geld genießen kann, das finde ich richtig gut.“ Sein Lob geht an Frank Spack, den Wirt des Koseler Hofs, der immer wieder für kulturelle Höhepunkte sorgt.

cfl
1016 | 414 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 25.07.2016

Quellenangabe und Copyright:
25.07.2016 | Flügel | Eckernförder Zeitung, shz.de
http://epaper.shz.de/shz/2016/07/25/ez/13/art-0131.html