Die Schlei als verbindendes Element, dies können Gäste und Bürger beim nächsten Schleidörfertag am 7. Juli erleben. Der Schleidörfertag, welcher von der Ostseefjord Schlei GmbH (OFS) koordiniert wird, hat sich in den letzten Jahren einen festen Platz im sommerlichen Veranstaltungskalender erobert. Von 10 bis 18 Uhr wird in den Gemeinden Brodersby-Goltoft, Ulsnis, Boren (alles Angeln), Rieseby und Kosel (Schwansen) ein vielfältiges Programm vorbereitet.

So wird es ein Frühstücksbuffet „Schleidörferspezial“ im Café Lindauhof in Boren geben, oder man macht beim Kanuverleih Feldmann Trockenübungen auf dem Land. Zugleich lädt in Bohnert (Gemeinde Kosel) die 25. Kunst- und Musikveranstaltung „Unter dem Himmel von Bohnert“ ein. Oder es geht raus auf die Schlei. Ab Weseby (Kosel) sind Kanufahrten möglich. Für die Fahrt von einem teilnehmenden Dorf zum anderen steht ein kostenfreier Busshuttle zur Verfügung.

Eine Besonderheit verspricht die Überfahrt mit der ehemaligen Hohner Fähre. Der Verein Schlei-Informations- und Erlebniszentrum (SIEZ) hatte den Kahn erworben und restauriert (wir berichteten). Der Kahn verkehrt von 10 bis 17 Uhr zwischen der Marina Hülsen (Kosel) und Ulsnis auf Angelner Seite.

Für die Fahrradfahrer werden zwei geführte Radtouren stattfinden, die die Programmpunkte der einzelnen Schleidörfer besuchen werden. Weitere Infos und das ganze Programm unter www.schleidoerfertag.ostseefjordschlei.de und in den Touristinfos Schleswig, Kappeln und Süderbrarup.Unterstützt wird der Schleidörfertag durch ein gemeinsames Engagement der beteiligten Kommunen, der Nord-Ostsee Sparkasse und der OFS. ez

997 | 256 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 02.06.2019

Quellenangabe und Copyright:
03.06.2019 | Dirk Steinmetz | Eckernförder Zeitung, shz.de
https://zeitung.shz.de/eckernforderzeitung/2102/