Auf der gesamten Strecke wird die Fahrbahndecke aufgrund von Fahrbahnschäden saniert. Die Arbeiten begannen am 8. April und sollen nach bisherigem Plan Ende Mai abgeschlossen sein. Insgesamt kosten die rund sieben Kilometer rund 1,39 Mio Euro. Insgesamt gab es sechs Bauabschnitte, inzwischen sind die Arbeiten mit dem fünften von Bohnert bis Kosel Ortseinfahrt im Gange „und liegen im Plan“, teilt die Pressestelle des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr mit. Ab kommender Woche beginnen die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Kosel.

Auch der parallel verlaufende Radweg wird auf der gesamten Strecke im Rahmen der jeweiligen Vollsperrung saniert. Außerhalb der Ortsdurchfahrt werden in dieser Zeit der Fußgänger- und Radverkehr auf die Fahrbahn geführt.

Eine Änderung gibt es gegenüber der bisherigen Planung. So verlegt die Telekom in der Ortsdurchfahrt Rieseby derzeit noch Glasfaserleitungen. Deshalb wurde die im 1. und 2. Bauabschnitt geplante Sanierung des Rad- und Gehweges zurückgestellt. Diese Arbeiten werden Anfang Juni im Anschluss an die Fertigstellung des 5. Bauabschnittes nachgeholt, teilt die Pressestelle mit. dis

192 | 160 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 23.05.2019

Quellenangabe und Copyright:
23.05.2019 | Dirk Steinmetz | Eckernförder Zeitung, shz.de
https://zeitung.shz.de/eckernforderzeitung/2095/