Im Festzelt wurde per Luftgewehrschießen und Knobeln das neue Königspaar Robert Riemer und Melanie Ihrens ermittelt. Durch zahlreiche Sachspenden ortsansässiger Firmen freuten sich weitere 20 erfolgreiche Schützen über Preise.

Erfreulicherweise konnte die Missunder Knochenbruch- und Sterbegilde zehn weitere neue Mitglieder willkommen heißen, so dass die Zahl der Mitglieder derzeit 154 beträgt, teilte die Gilde mit. Wie in den Vorjahren haben viele Helfer dazu beigetragen, dass Festzelt zu dekorieren und so für den abendlichen Ball vorzubereiten. Punkt 20 Uhr begann das Fest im vollbesetzten Festzelt, an dem auch die Könige der Ortsteile Bohnert und Kosel teilnahmen. ez

593 | 210 Wolfgang Dreesen
Letzte Aktualisierung: 05.06.2018

Quellenangabe und Copyright:
06.06.2018 | ez | Eckernförder Zeitung, shz.de
https://zeitung.shz.de/eckernforderzeitung/1801/